Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.04.2000 - 

Verschiebungen auf den hinteren Plätzen

Studie: AIX liegt erneut an der Spitze des Unix-Feldes

MÜNCHEN (CW) - Die IT-Analysten von D.H. Brown haben alle großen Unix-Derivate einer Leistungsprobe unterzogen. Wiederholt konnte sich "AIX" von IBM den ersten Platz sichern.

Hinter Big Blues Derivat, das bei dem Test in der Version 4.3.3 antrat, landete Compaqs Unix "Tru 64 5.0" an zweiter Stelle. "HP-UX 11.0" von Hewlett-Packard, Suns "Solaris 7" und SGIs "Irix 6.5" vervollständigten das Schlussklassement. Zu den Testgebieten zählten unter anderem die Skalierbarkeit und Verlässlichkeit der Betriebssysteme sowie Internet-Funktionen und integrierte System-Management-Tools. Ferner wurden Sicherheitsmechanismen und Directory-Services bewertet. Zu den Erkenntnissen der Studie zählt, dass Suns Solaris 7 bei Internet- und Web-Features relativ schlecht abschneidet - "ziemlich überraschend für einen Pionier der Internet-Szene", wie der Report bemerkt.

Russ Castronovo, ein Sun-Sprecher aus den USA, kritisierte denn auch das D.H.-Brown-Ergebnis: "Viele Anwender sind inzwischen auf Solaris 8 umgestiegen, um damit ihre Web-Arbeit zu verrichten." Leider sei die neue Version beim Test nicht berücksichtigt worden. D.H. Browns Analysten begründeten ihre Entscheidung, Solaris 7 zu untersuchen, mit der Tatsache, dass die aktuelle Version zum Zeitpunkt der Studie noch nicht für den Verkauf freigegeben war. Aus dem gleichen Grund wurde Microsofts Windows 2000 nicht berücksichtigt. Eine Analyse beider Betriebssysteme will D.H. Brown aber in den nächsten Monaten nachliefern.

Während die ersten zwei Plätze im Vergleich zum Vorjahr unverändert blieben, gab es Verschiebungen im Verfolgerfeld. Auffallend dabei ist, dass sich die Versionsnummern der getesteten Betriebssysteme von HP, Sun und SGI nicht geändert haben. Trotzdem kletterte HP-UX vom letzten auf den dritten Platz, während Solaris und Irix jeweils eine Position nachgaben. Die Analysten rechtfertigten die Verschiebung mit einer neuen Gewichtung der Untersuchungskriterien. Man habe unter anderem der steigenden Bedeutung des Web Rechnung tragen wollen und deshalb die Bewertung modifiziert.