Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.02.2001 - 

Internet als Wettbewerbsfaktor

Studie: E-Business ist für Firmen profitabel

MÜNCHEN (CW) - Die Geschäftsabwicklung via Internet zahlt sich für Unternehmen zunehmend aus. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Hamburger Unternehmensberatung Putz & Partner, die auf den Daten von rund 350 im Internet aktiven Unternehmen basiert.

Demnach hätten sich für die Befragten fast zwei Drittel der E-Business-Investitionen bereits nach zwei Jahren amortisiert. Ferner würden die Unternehmen schon heute im Schnitt 17 Prozent ihres Gesamtumsatzes auf elektronischem Wege erwirtschaften. Bis zum Jahr 2003 rechnen die Teilnehmer sogar mit einer knappen Verdoppelung dieses Anteils auf 30 Prozent.

Laut Studie steigen die Aussichten auf Erfolg, wenn E-Business-Aktivitäten im Vorfeld einer Kosten-Nutzen-Analyse unterzogen werden sowie auf die direkte elektronische Anbindung an Kunden und Lieferanten abzielen. 20 Prozent der befragten Unternehmen gaben an, über eine solche Anbindung zu verfügen, bei 30 Prozent ist sie geplant.

Angesichts der wachsenden Bedeutung von E-Business als Wettbewerbsfaktor raten die Autoren der Studie den Unternehmen, umgehend zu handeln: Wer nicht spätestens jetzt das Internet systematisch in die Geschäftsprozesse einbeziehe, könne in Zukunft zu den großen Verlierern gehören.

70 Prozent der befragten Firmen gehörten zur Old- und 30 Prozent zur New Economy.