Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.07.2000 - 

Kampf um die letzte Meile

Studie erwartet Boom für Wireless Local Loop

LONDON (CW) - Die englische Unternehmensberatung Frost & Sullivan erwartet einen harten Kampf um die letzte Meile. Dabei konkurriert nach Ansicht der Auguren vor allem die drahtlose Breitbandtechnologie mit Festnetz, Satellit und Kabel um die Gunst der Kunden.

Im Kampf um die letzte Meile hat die Richtfunktechnik Wireless Local Loop (WLL) laut Frost & Sullivan gute Karten. Die Marktforscher prognostizieren in ihrer Studie "The European Wireless Local Loop Market" diesem Segment eine Umsatzexplosion. Nach ihren Berechnungen wird der Umsatz in Europa von jetzt 1,8 Milliarden Dollar bis zum Jahr 2006 auf 27,5 Milliarden Dollar steigen. Hauptwachstumsfaktoren sind dabei Multimedia-Anwendungen, der Boom des Internet und die zunehmende Nachfrage nach Breitband-Access-Lösungen.

Aufgeschlüsselt nach Ländern, führt Deutschland den europäischen WLL-Markt an, gefolgt von Großbritannien. Einen Grund für diesen Vorsprung sehen die Auguren darin, dass hierzulande die ersten Lizenzen für die Versorgung mit Breitbandsystemen für den drahtlosen Festnetzzugang ausgegeben wurden. Die am schnellsten wachsenden Märkte sind dagegen Italien, Spanien und Portugal, wo man sich, so die Studie, um Alternativen zur schlecht ausgebauten Festnetzinfrastruktur bemüht.

Als WLL-Kunden sieht Frost & Sullivan vor allem mittlere und große Unternehmen. Privathaushalte und kleinere Büros würden sich bei der Nachfrage nach Breitbandlösungen eher auf DSL-Dienste und Kabelmodems konzentrieren.