Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.10.1990

Studie für den BundestagKI-Systeme könnten die Produktion revolutionieren

BONN (vwd) - Expertensystem-Technik wird in Deutschland als eigenständiger Markt nur eine untergeordnete Rolle spielen. Integriert in andere Produkte, dürfte KI-Technologie allerdings in den nächsten Jahren jene Industriezweige erobern, in denen bundesdeutsche Unternehmen traditionell stark sind.

Dort, wo Maschinen mit elektronischer Steuerung und Regeltechnik arbeiten, haben wissensbasierte Systeme eine Zukunft. Zu diesem Ergebnis kommt die Enquete-Kommission "Technikfolgen-Abschätzung und Bewertung" in ihrem Sachbericht über "Chancen und Risiken des Einsatzes von Expertensystemen in Produktion und Medizin".

Der im Auftrag des deutschen Bundestages angefertigte Bericht gibt einen Überblick über Entwicklung und Einsatz von Expertensystemen.

Der in vielen Fachpublikationen behauptete Reifegrad von Expertensystemen und der Umfang ihres Einsatzes findet in der betrieblichen Realität nach Einschätzung der Studie "nur wenig bis keine Entsprechung". Nur in Einzelfällen würden wissensbasierte Systeme derzeit in der Produktion genutzt.

Auch in der Medizin kommen Expertensysteme trotz langjährigen Forschungs- und Entwicklungsaufwandes kaum zum praktischen Einsatz.

Ob Entwicklung und Anwendung von Expertensystem-Technik in der Bundesrepublik gegenüber anderen Ländern hinterherhinkt, läßt sich anhand des Berichtes nicht klar beurteilen.