Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.02.2001 - 

Trend zur privaten Web-Nutzung

Studie: Jeder dritte Deutsche ist "drin"

MÜNCHEN (CW) - Das Internet entwickelt sich in Deutschland immer mehr zum Alltagsmedium. Fast ein Drittel der Bevölkerung ab 14 Jahren geht mehr oder weniger regelmäßig online. Eine halbe Million kauft täglich im Netz ein.

Einer Studie des Marktforschungsunternehmens Forsa zufolge haben 19,5 Millionen Bundesbürger - das entspricht 30,5 Prozent der Bevölkerung ab 14 Jahren - im letzten Quartal des vergangenen Jahres das Web genutzt. 7,5 Millionen von ihnen sind täglich online, weitere 6,8 Millionen gehen mehrmals pro Woche ins Netz. Und mehr als vier Millionen Deutsche beabsichtigen laut Forsa, in den kommenden sechs Monaten einen Internet-Anschluss einzurichten.

Der Trend geht dabei zur privaten Web-Nutzung: 35,7 Prozent der Surfer begeben sich mittlerweile aus persönlichen Gründen ins Netz. Nur 12,8 Prozent der Befragten nutzen das Internet ausschließlich zu beruflichen Zwecken. Nach wie vor ein entscheidender Faktor ist das Bildungsniveau: Rund 53 Prozent der Bundesbürger mit Abitur und/oder Hochschulreife, aber nur elf Prozent der Deutschen mit Hauptschulabschluss gehen mehr oder weniger regelmäßig online.

Auch die Dauer der Nutzung steigt, was die Marktforscher in erster Linie auf die sinkenden Zugangsgebühren zurückführen. Laut Umfrage ist jeder Surfer im Schnitt 35 Minuten pro Tag online - das sind sieben Minuten mehr als noch vor einem Jahr. Die meiste Zeit - durchschnittlich 44 Minuten täglich - verbringt die Gruppe der 20- bis 29-Jährigen im Netz. Am längsten halten sich Selbständige, gefolgt von Angestellten und Studenten, im Internet auf. Die Beamten liegen mit durchschnittlich 27 Minuten am Ende der Skala.

In den vergangenen zwölf Monaten haben 7,3 Millionen Surfer Waren im Netz bestellt. Eine halbe Million Menschen in Deutschland kauft mittlerweile täglich im Internet ein. Die beliebtesten Produkte sind nach wie vor Bücher, CDs und Software. Auch beim Online-Shopping sind die Selbständigen zwischen 20 und 29 Jahren am stärksten vertreten.

Abb: Besonders beliebt ist das Internet bei den Jüngeren: Von den 14- bis 29-Jährigen nutzt bereits mehr als die Hälfte das Netz. Quelle: Mediagruppe Digital