Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.07.1997 - 

Steinbeis Stiftung mit neuem Angebot

Studiengang zum MBA mit einer praxisnahen Ausrichtung

Laut dem Vorsitzenden der Steinbeis Stiftung, Johannes Löhn, sind Ausbildungsprogramme zuwenig auf die Bedürfnisse des Mittelstands sowie auf Existenzgründer ausgerichtet. Dies sei jedoch genau die Zielgruppe, der sich die Steinbeis Stiftung widme. Da das deutsche Hochschulrahmengesetz den Titel MBA bislang nicht vorsehe, haben die Stuttgarter den passenden Partner in der noch jungen Donau-Universität in Österreich gefunden.

In berufsbegleitenden Seminarblöcken an Wochenenden, die in zwei bis drei Jahren absolviert werden können, erhalten die Teilnehmer praxisnahes Geschäfts-Know-how. So werden in Transferprojekten unter anderem Marktanalysen und Marketing-Strategien erarbeitet, die sofort in die Praxis umgesetzt werden können.

In Krems werden seit drei Jahren Programme für etwa 250 Studierende angeboten, die bereits einen Hochschulabschluß erworben haben. Die Professoren, die durch die Studenten evaluiert werden, erhalten nur Zeitverträge. Die MBA-Ausbildung kostet 40000 Mark. Die Teilnehmer absolvieren 70 Prozent der Seminare in Stuttgart, 30 Prozent in Krems. Weitere MBA-Programme werden ab Oktober 1997 auch an den Universitäten Köln und Bremen angeboten. Nähere Auskünfte erteilt Karsten Füser vom Steinbeis-Transferzentrum in Herrenberg unter der Telefonnummer 070 32/ 94 58-0, die Teleaxdurchwahl lautet -58.