Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


29.05.1998

Studio erhält Java-Teile

MÜNCHEN (CW) - "Studio J" bezeichnet ein Paket aus Java-Komponenten von Rogue Wave Software, die sich für die Entwicklung von Datenbank- und GUI-Applikationen eignen. Neben den bekannten Bibliotheken "JMoney", "Chart.J" und "DBTools.J" enthält das Bündel zwei neue: "Grid.J" und "Blend.J".

Grid.J kostet pro Lizenz rund 860 Mark und ist das Update des Stingray-Produkts "Grid/J". Rogue Wave hatte die Stingray Software Inc., einen Hersteller von objektorientierten Entwicklungs-Tools für Windows-Programmierer, im Januar gekauft. Das Werkzeug unterstützt die Java Foundation Classes (JFC) und ermöglicht die Umwandlung von Formeln und Gittern zu einer Tabellenkalkulation. Blend.J führt die "J Widgets"-Bibliothek des Herstellers mit dem Produkt "Blend" von Stingray zusammen. Die Sammlung umfaßt 25 Controls, die die JFC und das Abstract Window Toolkit (AWT) unterstützen. Sie kostet rund 640 Mark und ist wie Grid.J ab sofort verfügbar.