Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.01.1991

Subsystem soll Rechner-Design beschleunigen

MÜNCHEN (pi) - Mit dem neuen auf der Mips-Architektur basierenden RISC-Subsystem "Ngine RPM 3310" hat die LSI Logic GmbH, München, ein Produkt vorgestellt, das die kritischen Funktionen einer Workstation in einem Modul mit 9 Zentimeter Kantenlänge zusammenfaßt.

Das Subsystem ist für Entwickler von Mips-Workstations gedacht, die ohne großen eigenen Aufwand wesentliche Workstation-Elemente in ihre Geräte einbauen wollen. Das RPM 3310 umfaßt den Mips-Prozessor LR 3000 von LSI-Logic, den Floating-Point-Accelerator LR 3010 und den Read-Write-Buffer LR 3220. Die für RISC-Designs typischen zeitkritischen Funktionen werden eliminiert, weil die jeweils 32 KB fassenden Cache-Speicher für Befehle und Daten, die Schaltungen zur Erzeugung des Taktsignals und Reset-Logik ebenfalls in das Modul integriert sind.