Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.01.1994

Suche nach neuem US-Partner MCI-Rueckzug aus Infonet macht Telekom mit zum Haupteigner

BONN (pg) - Der amerikanische TK-Konzern MCI ist aus der Infonet Services Corp. ausgestiegen. Die Anteile von MCI, bisher mit 25 Prozent groesster Eigner von Infonet, gehen proportional zum bisherigen Anteilsverhaeltnis an die verbleibenden zehn Gesellschafter ueber. Mit jeweils 21,6 Prozent besitzen nun France Telecom und die Telekom die groessten Stuecke am Infonet-Kuchen.

Nach dem Schulterschluss der Amerikaner mit British Telecom im Juni 1993 zeichnete sich der Rueckzug von MCI aus Infonet fuer Insider laengst ab. Der Verbleib von MCI in Infonet waere mit den Interessen von BT, dessen Global Network Services das viertgroesste Value- Added-Netzwerk der Welt verkoerpern, nicht vereinbar gewesen.

Die verbleibenden zehn Gesellschafter der Infonet Services Corp. stehen jetzt ohne amerikanischen Partner da. Micheline Wens, Geschaeftsfuehrerin der Infonet Network Services Deutschland GmbH, teilte auf Anfrage der COMPUTERWOCHE mit, dass sich die Infonet Corp. wahrscheinlich nach einem neuen Partner in den USA umsehen werde. "Es muss aber nicht unbedingt wieder ein Shareholder sein", sagte die Chefin der deutschen Infonet. Eine Entscheidung darueber werde zu gegebener Zeit im Board der Muttergesellschaft fallen, wo alle zehn Eigner eine Stimme haetten.

Wens betonte ferner, dass Infonet in den USA weiterhin voll funktionsfaehig sei, weil der US-Carrier ohnedies nie Infonet- Dienstleistungen verkauft haette. Vielmehr erlaube der Rueckzug von MCI jetzt mehr Flexibilitaet, da Infonet in Amerika nicht mehr so fest an das Netz von MCI gebunden sei und die Leistung moeglicherweise guenstiger einkaufen koenne. Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit mit MCI bestehe jedenfalls.

Konfliktpotential in der Beteiligung von France Telecom und der Telekom an Infonet sowie deren kuerzlich offiziell verlautbarten Joint-venture-Plaenen sieht die deutsche Infonet GmbH nicht, eher eine Ergaenzung dazu.