Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.03.1994

Suche nach Vertriebspartnern Groupware-Produkt von ICL wird jetzt aktiv vermarktet

MUENCHEN (CW) - Wiederauferstanden ist das Groupware-Produkt "Teamware" von Nokia Data. Zwei Jahre brauchten die von ICL aufgekauften Finnen, um sich fuer das in den Uebernahmewirren fast untergegangene Produktpaket Unterstuetzung zu holen.

Wichtigster Schritt war die Etablierung von "Team-Center- Vertriebs-Teams" rund um den Globus. Diese Teams suchen nun nach Partnern fuer das Geschaeft mit den Endkunden.

Bei Teamware handelt es sich um ein Paket aus fuenf Komponenten, das Netztechniken ebenso umfasst wie ein E-Mail-System, ein Informationsarchiv, eine Workflow-Steuerung und ein Paket von Bueroanwendungen mit der Bezeichnung Teamoffice. Besonderen Wert legt Marketing-Director Central Europe Jukka Vaeaenaenen auf die Offenheit von Teamware. Jede Komponente sei durch Produkte anderer Hersteller ersetzbar.

Auch der Office-Teil von Teamware besteht aus mehreren Elementen: Mit "Team-Mail" lassen sich aus den Windows-Anwendungen heraus via X.400-Protokoll E-Mails, Dateien und Faxe versenden. Zudem koennen die Benutzer nach dem Vorbild von Mailboxen ein "Team-Forum" einrichten, um dort unternehmensweit wichtige Themen zu diskutieren.

Als Dokumentenablage und als Informationsressource fuer die Mitarbeiter dient "Team-Archiv". "Team-Kalender" ist fuer die netzweite Terminplanung konzipiert. Vervollstaendigt wird das Buerosystem durch "Teamflow", mit dem die Vorgangsberarbeitung festgelegt werden kann.

Gebuendelt ergaenzen sich die Office-Module zu einer Buerosoftware, die sowohl Workgroup- als als auch Workflow-Prozesse unterstuetzt. Wie der Anbieter verspricht, lassen sich zudem Datenbanksysteme und unternehmenseigene Anwendungen darin einbinden. Diesem Zweck dient das Zusatzmodul "Teamoffice Link". Es basiert auf dynamischen Link-Bibliotheken, die die "Teamoffice"-Funktionen enthalten, und soll eine Bruecke zu Entwicklungsprogrammen wie SQL Windows von Gupta schlagen.

Auf diesen Plattformen

laeuft Teamware

Im Netzwerkbereich (Teamnet) werden die Protokolle IPX/SPX und Netbios unterstuetzt. Ausserdem haelt der Anbieter eine Auswahl an Netzkarten parat.

Unter der Bezeichnung "Teamcom" vermarktet ICL Hard- und Software- Gateways und sorgt fuer die Unterstuetzung von OSI- und SNA- Netzwerken.

Als Server-Betriebssysteme kommen Unix V.4, Windows NT und OS/2 in Frage. Ein Netware Loadable Module (NLM), das derzeit entwickelt wird, soll die Palette der Server-Betriebssysteme um Netware erweitern.

Auf der Client-Seite sind vor allem Windows und Windows NT vorgesehen. DOS und OS/2 werden nur durch die E-Mail-Komponenten unterstuetzt.