Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

PSI GmbH:


06.04.1984 - 

Suchstrategien nach Klassifikation

Mit zwei Fertigungssteuerungssystemen präsentiert sich die PSI Gesellschaft für Prozeßsteuerungs- und Informationssysteme mbH aus Berlin auf dem Messegelände.

"Piuss-O" ist ein PPS-System, das von BMFT gefördert wird und speziell für den Anwenderkreis des auftragsbezogenen Einzelfertigers konzipiert und realisiert ist. Das Produkt unterstützt neben den traditionellen Funktionen eines PPS-Systems insbeondere die zum Teil sehr aufwendige und risikobehafteten Anforderungen des Einzelfertigers und unterscheidet sich von anderen PPS-Systemen - neben der Portabilität - insbesondere durch das Konstruktions- und Angebotssystem. Es beinhaltet eine Reihe von Dialogfunktionen und Suchabläufen, die den Konstrukteur unterstützen sowohl aus standardisierten alten Kundenaufträgen, als auch aus vorhandenen Typstücklisten unter Hinzufügung neuer oder veränderter Baukästen/Teile das Produkt stufenweise zu entwickeln. Abfragesprachen aber auch Teile-Code oder Funktionsklassifikationen angewendet werden. Die so entwickelten Baugruppen können zur Produktion freigegeben werden, auch wenn sich die Struktur der Gesamterzeugnisse noch verändern sollte. Unabhängig davon ist bei Bedarf auch eine "traditionelle" Bedarfsermittlung über das gesamte Erzeugnis möglich.

Die Rückmeldung der gefertigten Produkte erfolgt je nach angeschlossenem BDE-System zentral oder dezentral, wobei die Produktionsdatenverwaltung von Piuss-O die notwendigen Funktionen - wie Artikelentnahme, Rückmeldung pro Erzeugnis/Arbeitsgang, Unterminierung von Aufträgen und Folgearbeitsgängen - zur Verfügung stellt.

Eine weitere von PSI unterstützte Einsatzmöglichkeit ist die Verwendung von Piuss-Bausteinen zum Aufbau eines unternehmensspezifischen Fertigungssystems. Das System orientiert sich in der Struktur am zeitlichen Ablauf einer Kundenauftragsbearbeitung und dem daraus resultierenden verschiedenartigen Informationsbedürfnis in den einzelnen Planungsphasen. Bis auf wenige - sehr verarbeitungsaufwendige Funktionen - sehr sämtliche Planungsaufgaben Dialogfunktionen, alle Funktionen können im Dialog angestoßen werden.

Informationen: PSI, Heilbronner Str. 10, D-1000 Berlin 31, Telefon: 030/8 90 09-0, Telex: 184 037 Halle 3, Stand-Nr. 1503