Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.07.2004 - 

Projekt Looking Glass wird Open Source

Sun arbeitet an 3D-Desktop

MÜNCHEN (CW) - Sun Microsystems hat vergangene Woche anlässlich seiner Java-One-Konferenz in San Francisco eine eigene 3D-Desktop-Oberfläche präsentiert. Die Verantwortlichen wollen die Ergebnisse aus dem "Looking-Glass"-Projekt den Anwendern auf einer Open-Source-Basis zur Verfügung stellen.

Looking Glass stellt Desktop-Elemente wie zum Beispiel Programmfenster als 3D-Objekte dar. Anwender können so beispielsweise nicht benötigte Fenster umklappen. Diese bleiben ähnlich einem Buch im Regal an der Seite des Bildschirms sichtbar. Außerdem lassen sich einzelne Fenster herumdrehen, um sie auf der Rückseite mit zusätzlichen Anmerkungen zu ergänzen. Um die dreidimensionalen Effekte der Bildschirmoberfläche zu verstärken, passt sich das Hintergrundbild je nach Position des Cursors einem neuen Blickwinkel an.

Die Verantwortlichen wollen mit Hilfe der Open-Source-Basis für Looking Glass die weitere Entwicklung der Oberfläche vorantreiben. Bislang ist nicht absehbar, wann ein konkretes Produkt vorliegen wird. Offiziell spricht man bei Sun noch von einem Experimentierstadium. Mit Hilfe eines eigenen Software Development Kit (SDK) soll es Entwicklern möglich sein, an der weiteren Gestaltung von Looking Glass teilzuhaben und das Produkt an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Das Programmier-Interface soll der Java Community License unterliegen.

Sun-intern soll die 3D-Desktop-Oberfläche für das Java Desktop System (JDS) verwendet werden, ein auf Linux basierendes Softwarepaket für Arbeitsplatzrechner. Auch Suns Unix-Derivat Solaris könnte sich künftig über die Looking-Glass-Oberfläche bedienen lassen. (ba)