Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


20.01.2005

Sun bringt RFID-Startpaket

Die Lösung umfasst Rechner, Drucker und Lesegeräte.

Um der vom Handel unter Druck gesetzten Konsumgüterindustrie den Umstieg von der Barcode-Kennzeichnung auf die Radiofrequenz-Identifikation (RFID) zu erleichtern, hat Sun Microsystems ein Komplettpaket geschnürt. Unter der Bezeichnung "RFID Tag and Ship" soll die Lösung Lieferanten darin unterstützen, den Anforderungen der großen Handelsketten ohne horrende Einstiegsinvestitionen gerecht zu werden

Das in New York im Rahmen der National Retail Federation Convention vorgestellte Angebot umfasst eine auf dem "Sun Java System" basierende RFID-Software, eine "W2100z"-Workstation mit Monitor, einen speziellen Etikettendrucker von Printronix sowie je ein RFID- und ein Barcode-Lesegerät. Darüber hinaus sind die Vor-Ort-Konfiguration und die Anwenderschulung im bislang allerdings nicht genannten Paketpreis enthalten.

Wie der Anbieter weiter mitteilte, arbeitet er an einer neuen RFID-Referenzarchitektur, die den Anwendern einen Teil des Integrationsaufwands abnehmen und damit die Implementierungskosten verringern soll. Sie ist vor allem für Unternehmen interessant, die einen größeren Schritt in Richtung RFID planen und die dort anfallenden Daten in Backend-Systemen weiterverarbeiten wollen. Ferner arbeitet Sun an Branchenlösungen (Industry Solution Architectures, kurz: ISAs) für die öffentliche Hand, die Pharmaindustrie und den Handel. (qua/ue)