Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.07.1990 - 

Verteilte Systeme mit hohen Wachstumsraten

Sun-Executive beschwört das Ende der Mainframe-Ära

AUCKLAND (IDG) - Einen Abgesang auf den Großrechner hat Vice-President William Raduchel von der Sun Microsystems Inc. angestimmt: Der Mainframe stirbt aus, statt dessen setzen sich verteilte DV-Systeme durch. Diese Entwicklung revolutioniere auch das Verhältnis des Menschen zu seinem Arbeitsplatz.

Unternehmen, die ihre gesamte Informationsstruktur noch immer von der Funktionstüchtigkeit eines Großrechners abhängig machen, sind nach Ansicht des Sun-Mitarbeiters zunehmend gefährdet. Die Kosten bei einem Systemausfall seien heute kaum noch aufzufangen. Außerdem könnte eine Reihe von Unternehmen den hohen Aufwand für Service und Support von Großrechnern langfristig nicht mehr tragen.

Eine international erfolgreiche Geschäftstätigkeit ist nach Ansicht des Sun-Managers von einer funktionierenden Informationsstruktur abhängig. Deshalb wird, so der DV-Experte, bei künftigen Entwicklungen der Löwenanteil an MIPS dafür benötigt, die Interaktion zwischen den Systemen zu optimieren. Verteilten DV-Umgebungen prognostiziert der ehemalige Programmierer und Hochschullehrer für die nächsten fünf Jahre ein Wachstum von etwa 30 Prozent per annum.