Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.10.1997 - 

Musterproduktion beginnt Mitte 1998

Sun kündigt Ultrasparc-CPU mit 600 Megahertz an

Der RISC-Chip werde eine Taktfrequenz von mehr als 600 Megahertz erreichen, sagte Gary Lauterbach, Chefentwickler des Ultrasparc-III-Prozessors in San Franzisko. Über 1000 CPUs sollen sich in einem System zusammenschalten lassen. Gegenüber den heute gebräuchlichen "Ultrasparc-II"-Chips ergebe sich eine Leistungssteigerung um das Zwei- bis Dreifache.

Die dritte Generation des Ultrasparc-Prozessors basiert auf dem "V9"-Befehlssatz und wird im 0,25-Mikrometer-Verfahren produziert. Ein Großteil des Leistungszuwachses lasse sich auf die damit im Vergleich zum Vorgänger schmaleren Leiterbahnen auf dem Chip zurückführen, so Lauterbach. Erste Musterexemplare des Chips sollen im Sommer 1998 von Texas Instruments produziert werden. Die Ultrasparc-III-CPUs werden ohne Anpassungsaufwand auch mit älteren Versionen von Suns Unix-Derivat "Solaris" zusammenarbeiten können, sagte Suns Marketing-Manager Raza Eltejaein.

Die Ankündigung Suns kam zehn Tage vor der erwarteten Vorstellung der "IA-64"-Architektur (Codename "Merced") der Konkurrenten Intel und Hewlett-Packard auf dem Microprocessor Forum in San Jose, Kalifornien.