Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.08.2002 - 

Performance-Zuwachs um 15 Prozent

Sun macht seinen Unix-Servern Dampf

MÜNCHEN (CW) - Sun Microsystems bietet den bislang nur in "Sunblade"-Workstations verbauten, schnellsten "Ultrasparc-III"-Chip mit 1,05 Gigahertz nun auch in den "Sunfire"-Midrange- ("3800" bis "6800") und Highend-Servern ("12000", "15000") an. Bisher waren diese nur mit 900 Megahertz schnellen CPUs erhältlich, die weiterhin im Programm bleiben.

Etwa 15 Prozent Mehrleistung bei kommerziellen und technischen Anwendungen können Sun-Kunden von den neuen Prozessoren nach Aussagen von Group Manager Chris Kruell erwarten. Alle genannten "Serengeti"-Server verwenden das "Uniboard"-Design, das den gleichzeitigen Betrieb unterschiedlich schneller CPUs innerhalb einer Maschine und sogar einer Domain gestattet. Anwender können ihre Systeme also schritt-, teilweise oder komplett auf die 1,05-Gigahertz-Chips umrüsten. Sun-Kunden mit älteren 750-Megahertz-Ultrasparc-III-Systemen können die schnelleren 900-Megahertz- und 1,05-Gigahertz-Chips nicht verwenden. Als Betriebssysteme unterstützen die aktuellen Server Solaris in den Versionen 8 und 9.

Zumindest nach Listenpreis verlangt Sun laut dem britischen Nachrichtendienst "Computerwire" für das Leistungsplus einen ordentlichen Aufpreis. Ein Sunfire 4800 mit acht 900-Megahertz-CPUs und 32 GB Hauptspeicher kostet laut Sun 285595 Dollar. Der gleiche Server mit 1,05-Gigahertz-Prozessoren (mit 15 Prozent mehr Leistung) schlägt dagegen mit 365595 Dollar zu Buche und ist damit um gut 28 Prozent teurer als die langsamere Ausführung. Beim 16-Wege-System Sunfire 6800 fällt der Aufschlag mit gut 22 Prozent (709195 Dollar für die 900-Megahertz-Maschine, 869195 Dollar für das 1,05-Gigahertz-System) etwas moderater aus. (tc)