Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.01.2008

Sun Micro in Deutschland trägt wesentlich zu Europawachstum bei

FRANKFURT (Dow Jones)--Das deutsche Geschäft von Sun Microsystems hat im zurückliegenden Quartal "wesentlich" zum 7-prozentigen Umsatzwachstum beigetragen, das der US-Konzern in ganz Europa verbucht hat. Angetrieben habe das Geschäft besonders die starke Nachfrage nach energieeffizenten Servern, sagte der Vice President und Geschäftsführer der deutschen Sun Microsystems GmbH, Thomas Schröder, am Freitag im Gespräch mit Dow Jones Newswires.

FRANKFURT (Dow Jones)--Das deutsche Geschäft von Sun Microsystems hat im zurückliegenden Quartal "wesentlich" zum 7-prozentigen Umsatzwachstum beigetragen, das der US-Konzern in ganz Europa verbucht hat. Angetrieben habe das Geschäft besonders die starke Nachfrage nach energieeffizenten Servern, sagte der Vice President und Geschäftsführer der deutschen Sun Microsystems GmbH, Thomas Schröder, am Freitag im Gespräch mit Dow Jones Newswires.

Im Produktbereich Eco-Computing, in dem Sun Micro seine Energiesparserver vertreibt, habe sich der Deutschland-Umsatz in den drei Monaten per Ende Dezember verdoppelt. Der Einsatz solcher Server kann dazu beitragen, die Energiekosten von Rechenzentren zu senken.

Sun Micro rechnet damit, mit energiesparenden Servern weiteres Wachstum zu erzielen. So gingen Experten davon aus, dass in Bälde beim Betrieb von Servern mehr Kosten für den Strom anfallen als für die Hardware. Server sind spezialisierte Rechner, die für Computernetze grundlegende Dienste bereitstellen.

Der Sun-Micro-Mutterkonzern aus Mountainview im US-Bundesstaat Kalifornien wies in der Nacht zum Freitag für die Monate Oktober bis Dezember ein fast verdoppeltes Nettoergebnis von 260 Mio USD aus und einen leicht höheren Umsatz von 3,62 Mrd USD aus. In Europa, wo Sun 39% seines Gesamtumsatzes macht, verzeichnet der Konzern mit 7% Wachstum die zweithöchste Steigerung aller vier geographischen Regionen. Den stärksten Zuwachs mit 24% verzeichnete Amerika ohne die USA.

Für das laufende Geschäft zeigte sich Schröder optimistisch. Sun Micro will in Deutschland deutlich investieren und Fachkräfte einstellen. Derzeit beschäftigt die Tochter hierzulande etwa 1.650 Mitarbeiter. In den vergangenen Jahren sei es auch in Deutschland in Folge der Restrukturierung des Mutterkonzerns zu einem Stellenabbau gekommen. Von den weltweit 5.000 Arbeitsplätzen, die seit dem Amtsantritt von CEO Jonathan Schwartz im April 2006 abgebaut wurden, fielen etwa 100 in Deutschland weg.

Webseite: http://www.sun.com/ DJG/kla/rio

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.