Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.11.2009

Sun Micro setzt im dritten Quartal ein Viertel weniger um

NEW YORK (Dow Jones)--US-Serverspezialist Sun Microsystems leidet weiter unter der Verzögerung bei der Übernahme durch den Softwaregiganten Oracle. Das Unternehmen aus dem kalifornischen Santa Clara ließ am Freitagabend nach Börsenschluss in einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht verlauten, der Umsatz sei im Quartal per 27. September um ein Viertel auf 2,24 Mrd USD gefallen. Der Serverabsatz sei um 41% eingebrochen, der Umsatz mit neuen Produkten um ein Drittel.

NEW YORK (Dow Jones)--US-Serverspezialist Sun Microsystems leidet weiter unter der Verzögerung bei der Übernahme durch den Softwaregiganten Oracle. Das Unternehmen aus dem kalifornischen Santa Clara ließ am Freitagabend nach Börsenschluss in einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht verlauten, der Umsatz sei im Quartal per 27. September um ein Viertel auf 2,24 Mrd USD gefallen. Der Serverabsatz sei um 41% eingebrochen, der Umsatz mit neuen Produkten um ein Drittel.

Dennoch gelang es der Sun Microsystems Inc, den Verlust zugleich einzugrenzen. Unter dem Strich blieb ein Minus von 120 Mio USD, nachdem ein Jahr zuvor noch ein Fehlbetrag von 1,68 Mrd USD zu Buche geschlagen hatte. SAP-Wettbewerber Oracle Corp will Sun Micro übernehmen, doch hängt die Übernahme bei den Wettbewerbshütern in Brüssel fest.

Etliche Kunden warten nach Angaben des Unternehmens mit Bestellungen, bis klar ist, welche Sun-Produkte nach der Übernahme durch Oracle unterstützt werden. In der Mitteilung an die US-Börsenaufsicht macht Sun für den Umsatzrückgang neben den allgemeinen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen auch die Verzögerungen bei der im April vereinbarten Übernahme verantwortlich.

Webseite: www.sun.com Von Ben Worthen und Rex Crum, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 - 29725 111, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/rio Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.