Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.07.1998 - 

Ultra 450 mit vier Prozessoren

Sun Microsystems bringt neue Server und Workstations

Für Anwender, die auch mit weniger Leistung auskommen, als sie der "Workgroup Server 450" bietet, offeriert Sun ab sofort den "Enterprise Server 250". Das System arbeitet mit maximal zwei 300 Megahertz schnellen Ultrasparc-II-Prozessoren, die durch je bis zu 2 MB Cache unterstützt werden. Der Hauptspeicher läßt sich auf maximal 2 GB erweitern, mit bis zu sechs Festplatten liegt die interne Speicherkapazität bei 108 GB. Extern lassen sich bis zu 1 TB angeschlossene Massenspeicher verwalten. Für Hardware-Erweiterungen stehen vier PCI-Steckplätze zur Verfügung.

Zum Softwarelieferumfang gehören das Administrations-Tool "Remote System Control" sowie das Betriebssystem "Solaris für Intranets". Speziell an Internet-Dienstleister richtet sich eine Option mit "Solaris für ISPs". Der Enterprise 250 ist als Deskside- sowie Rackmount-Variante lieferbar. Ein Einstiegsmodell mit einer 250-Megahertz-CPU, 128 MB Arbeitsspeicher und 4-GB-Festplatte kostet 27 000 Mark, die Hardwaregarantie gilt drei Jahre.

Mit der Workstation "Ultra 450" hat Sun das neue Spitzenmodell seiner Familie präsentiert. Sie arbeitet mit maximal vier 300 Megahertz schnellen Ultrasparc-II-CPUs und unterstützt zwei Grafikbeschleuniger vom Typ "Elite 3D m6". Die Workstation läßt sich mit maximal 4 GB Hauptspeicher und 180 GB interner Plattenkapazität bestücken, sieben PCI-Steckplätze bieten Platz für Hardware-Erweiterungen. Eine Konfiguration mit zwei Prozessoren und einer Grafikkarte, 512 MB Haupt- sowie 18 GB Plattenspeicher kostet inklusive 21-Zoll-Bildschirm knapp 90 000 Mark.

Die bereits seit einiger Zeit erhältliche Workstation "Ultra 10" ist nun auch mit 333-Megahertz-Ultrasparc-IIi-Prozessor zu haben, der viermal soviel Cache wie der kleinere 300-Megahertz-Bruder bietet. Eine Ausstattungsvariante mit "Elite-3D-m3"-Grafikkarte, 128 MB Arbeitsspeicher, einer 4,3-GB-Festplatte und 19-Zoll-Bildschirm schlägt mit rund 30000 Mark zu Buche.