Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.04.2007

Sun Microsystems enttäuscht im 3. Quartal mit schwachem..(zwei)

Analysten waren davon ausgegangen, dass Sun Microsystems 0,01 USD je Aktie inklusive Aktienoptionskosten verdienen würde.

Die Auftragseingänge seien in den letzten Wochen im März zurückgegangen, weil die Kunden teilweise mit dem Kauf warten würden, bis Sun und die Fujitsu Ltd neue, gemeinsam entworfene Server-Systeme herausbringen würden, sagte Michael Lehmann, CFO bei Sun.

Er veröffentlichte zudem eine schwache Umsatzprognose für das laufende Quartal: Im vierten Quartal rechnet Lehmann mit einem Umsatzanstieg zwischen 15% und 18% zum dritten Quartal. Dies würde Einnahmen von 3,78 Mrd bis 3,87 Mrd USD bedeuten und damit weniger als die 4 Mrd USD, die Analysten erwartet hatten.

Vor einem Jahr hatte Schwartz den CEO-Posten von Firmengründer Scott McNealy übernommen und Stellen gekürzt sowie weitere Rationalisierungsmaßnahmen eingeführt. Dieser Schritt verhalf Sun zur Verbesserung ihrer Bruttomargen auf 44,5% des Umsatzes, verglichen mit 43% im Vorjahr.

Das Unternehmen konnte bislang jedoch kein zweistelliges Umsatzwachstum generieren: Es kämpft mit einem harten Wettbewerbsumfeld auf dem Markt für Server, in dem Firmen wie die International Business Machines Corp (IBM), die Hewlett-Packard Co und die Microsoft Corp tätig sind.

Webseite: http://www.sun.com

Von John Shinal, Dow Jones Newswires, ++49 (0) 69 297 25 108,

unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/pia/jhe

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.