Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.07.1997 - 

Börsenspot

Sun Microsystems: Kauf gerechtfertigt

18.07.1997

Von Arnd Wolpers*

Aktien von Netzwerkfirmen gehörten in den vergangenen Monaten nicht zu den Spitzenwerten der Technologietitel. Zum einen sorgte die Anpassung von Gewinnerwartungen - etwa bei Intel oder Gateway 2000 - für eine etwas ruhigere Kursentwicklung, zum anderen sind 1996 die Erwartungen zumindest für einige Segmente des Networking-Markts so sehr in die Höhe geschossen, daß eine Konsolidierung überfällig war. Ausgelöst wurde die gedämpfte Stimmung durch Verzögerungen bei der Auslieferung neuer Produkte. Jetzt fließen diese realistischeren Betrachtungen in die Gewinnschätzungen für das kommende Jahr ein.

Vergleicht man die Bewertung einzelner Unternehmen, fällt auf, daß beispielsweise Sun Microsystems mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 15 bezogen auf den geschätzten Gewinn 1998 (2,58 Dollar je Aktie) weit unter Durchschnitt abschneidet. Für das laufende Jahr geht man von einem Ertrag je Aktie von 1,90 Dollar aus. Dies entspricht einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von knapp 20. Zum Vergleich: Bay Networks wird mit dem 42fachen der 1998er Gewinnprognose bewertet, Cisco Systems mit dem 28fachen. Nach eineinhalb Jahren Seitwärtsbewegung zwischen 25 und 35 Dollar hat die Sun-Aktie im Juni den Trendkanal nach oben durchbrochen. In der Regel bedeutet dies einen weiteren Kursanstieg. Frühere Käufer sind aufgrund des All Time Highs zufrieden, und "Chartisten" dürften auf das Papier aufmerksam werden, so daß zusätzliche Orders auf ein reduziertes Angebot stoßen. Fundamental und technisch betrachtet ist daher ein Engagement gerechtfertigt.

* Arnd Wolpers ist Geschäftsführer der Vermögensverwaltungsgesellschaft CMW GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüberhinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo, Aktienanlagen sind durch stärkere kursschwankungen gekennzeichnet.