Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


01.08.1997

Sun präsentiert Solaris-Module für Intranets

SAN MATEO (IDG) - Über "Solaris for Intranets" will Sun im angestammten Novell-Terrain Fuß fassen. Das mit Add-on-Modulen ausgestattete Betriebssystem enthält neben File- und Print-Services für Netzcomputer einen Imap-4-kompatiblen E-Mail-Server und die Verschlüsselungssoftware "Skip". Die offizielle Ankündigung der Komponenten "Power Desktop", "Enterprise"- und "Internet-Services" wird erst gegen Ende des Jahres erwartet. Bekannt wurde bereits jetzt, daß Power Desktop die Windows-Emulation Wabi, die Grafik-Schnittstelle Open GL und ein sogenanntes Internet Access Plus Pack enthalten wird.

Zur Client-Anbindung soll das OS über eine neue, als "Sunlink" bezeichnete Technik verfügen. Sie basiert auf dem Totalnet Advanced Server (TAS) und integriert diverse PC-Netzprotokolle wie IPX oder Appletalk nativ in Solaris. Auf diese Weise lassen sich Front-ends unter Windows, NT, Netware, Macintosh und OS/2 ohne weitere Anpassungen an Solaris for Intranets anschließen. Die SMB-Funktionen von Sunlink lassen sich gut mit der Freeware-Suite "Samba" für File- und Print-Server vergleichen, so ein Betatester. Es wird erwartet, daß das Interface zumindest in einigen Bereichen Suns PC-Implementierung des Network File Systems, die "PC-NFS-Pro"-Software, ablösen wird.