Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.05.1999

Sun-Server kommt erst Mitte 2000

MÜNCHEN (CW) - Sun Microsystems hat das Erscheinungsdatum des zukünftigen High-end-Servers "Serengeti" auf Mitte nächsten Jahres verlegt. Der Rechner soll die dritte Generation der Ultrasparc-Chips verwenden, die mit 600 Megahertz getaktet sein werden. Der Prozessor integriert 25 Millionen Transistoren auf einem Stück Silizium und wird in 0,18-Mikrometer-Technik gefertigt. Ende dieses Monats möchte der kalifornische Hersteller die ersten Muster ausliefern.

Ursprünglich wollte der Hersteller die CPU bereits Ende 1998 und die Server Ende dieses Jahres vorstellen. Der Serengeti-Rechner, der sich mit bis zu 1000 Prozessoren bestücken lassen soll, wird die "Starfire"-Maschinen ablösen, die bislang Suns leistungsstärkste Server-Linie bilden.