Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.05.1997

Sun trickst US-Behörden mit Elvis aus

MÜNCHEN (CW) - Die Sun Microsystems Inc. will außerhalb der USA russische Verschlüsselungssoftware verkaufen. Das Produkt basiert auf dem Sicherheitsprotokoll "Skip", das von Sun entwickelt wurde und stammt von der in Zelenograd ansässigen Firma "Elvis & Co.", an der Sun zu zehn Prozent beteiligt ist. Das russische Unternehmen habe die Software dennoch ohne technische Unterstützung von Sun entwickelt, heißt es von Sun. Vielmehr hätten Wissenschaftler des Raumfahrtprogramms der früheren Sowjetunion an der Verschlüsselungstechnik gearbeitet, berichtet das "Wall Street Journal". Inwieweit Sun mit dem Verkauf russischer Software die US-Gesetze umgeht, bleibt bisher ungeklärt. Sprecher der Clinton-Administration gaben jedenfalls an, sie hätten noch nicht genügend Informationen, um die Situation zu kommentieren. "Wir haben nicht die Absicht, die Exportbeschränkungen zu unterlaufen, wir wollen Lösungen liefern", beteuert Sun-Manager Humphrey Polanen.