Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.06.2001 - 

Migrations-Tool soll Windows-Entwickler bekehren

Sun und Oracle ködern .NET-Programmierer

MÜNCHEN (CW) - Neues aus dem ewigen Kampf zwischen Microsoft und seinen Widersachern Sun und Oracle: Ein neues Tool soll Windows-Entwickler zu Java locken.

Ausgerechnet zur Eröffnung der Microsoft-Entwicklerkonferenz Teched haben Datenbankspezialist Oracle und die Server-Schmiede Sun ein Programmierwerkzeug vorgestellt, das die Migration von Windows-basierten Technologien wie COM (Component Object Model) und ASP (Active Server Pages) auf Java möglich machen soll. Das "Migration Kit for ASP" dient einem phasenweisen Übergang von Anwendungen und Datenbanken unter Windows auf die J2EE-Plattform unter Sun-Servern und einer Oracle-Datenbank.

Das Tool setzt auf zwei Migrationsstufen. Zunächst portiert es ASPs zu Java Server Pages (JSPs). Zusätzlich konvertiert es COM-Objekte, die von ASPs aus aufgerufen werden, zu Enterprise Javabeans (EJB).Oracle und Sun setzen dabei nach eigenen Angaben auf die Unzufriedenheit im Lager der Windows-Entwickler, die durch den Wechsel auf die .NET-Plattform zum Teil gezwungen sein werden, sich neue Kenntnisse anzueignen.

Offenbar sind beide Lager bemüht, Entwickler von der anderen Seite für sich zu gewinnen. Bereits Anfang des Jahres hat Microsoft mit "Jump" (Java User Migration Path) ein Werkzeug auf den Markt gebracht, das die Umwandlung von Java-Code in Windows-Anwendungen ermöglicht. Sun und Oracle werden das Migration Kit 60 Tage lang zum kostenlosen Download bereitstellen.