Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.08.1994

Sun unterstuetzt in Workstations PCMCIA

MUENCHEN (CW) - Die Sun Microsystems Computer Corp.(SMCC) hat laut "Unigram.X" bekanntgegeben, dass ab sofort alle ihre Workstation- Systeme mit PCMCIA-Karten ausgestattet werden koennen. Die Boards passen in einen Sbus-Steckplatz und koennen entweder zwei Typ-II- oder eine Typ-III-PCMCIA-Karte unterstuetzen.

Die Erweiterungs-Boards sollen rund 710 Mark kosten. Auf diesen ist auch ein ASIC-Baustein aufgebracht, der die Schnittstellen- Logik fuer den Uebergang von Sbus zu PCMCIA realisiert. Fuer den anwendungsspezifischen Baustein vergibt Suns Geschaeftsbereich Sparc Technology Business (STB) Lizenzen.

Treiber sind bereits erhaeltlich fuer serielle Schnittstellen und die Modemkommunikation. Eine Unterstuetzung aller PCMCIA-Karten beziehungsweise -Anwendungen sei fuer Ende des Jahres vorgesehen.

Ueber den PC-Bereich hinaus fasst der PCMCIA-Standard auch im Workstation- und X-Terminal-Segment Fuss. Sparc-Cloner Tadpole Technology bietet ihn auf seinen Laptops bereits an. Konkurrent RDI plant die Unterstuetzung fuer die "Powerlite"-Sparc-Laptops.

Auch die X-Terminal-Hersteller Human Designed Systems

(HDS) sowie Network Computing Devices (NCD) bedienen sich in ihren X-Window-Monitoren bereits des Standards.