Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.10.2008 - 

Wegen Abschreibungen

Sun verliert 1,68 Milliarden

Sun Microsystems hat in dem am 29. September 2008 beendeten ersten Quartal des Geschäftsjahres 2008/2009 einen Nettoverlust von 1,68 Milliarden Dollar eingefahren, nachdem der US-Serverhersteller im Vorjahreszeitraum noch 89 Millionen Dollar verdient hatte. Angesichts der fallenden Unternehmensbewertungen seien Abschreibungen von 1,45 Milliarden Dollar notwendig geworden, teilte der im kalifornischen Santa Clara ansässige Konzern mit.

Sun Microsystems hat in dem am 29. September 2008 beendeten ersten Quartal des Geschäftsjahres 2008/2009 einen Nettoverlust von 1,68 Milliarden Dollar eingefahren, nachdem der US-Serverhersteller im Vorjahreszeitraum noch 89 Millionen Dollar verdient hatte. Angesichts der fallenden Unternehmensbewertungen seien Abschreibungen von 1,45 Milliarden Dollar notwendig geworden, teilte der im kalifornischen Santa Clara ansässige Konzern mit..

Sun-CEO Jonathan Schwartz: "Angesichts der Konjunkturabkühlung halten sich die Kunden mit Bestellungen zurück"
Sun-CEO Jonathan Schwartz: "Angesichts der Konjunkturabkühlung halten sich die Kunden mit Bestellungen zurück"

Bereits in der vergangenen Woche hatte Sun eine mögliche Abschreibung angekündigt. Der Konzern hatte im Jahr 2005 den Speicherspezialisten Storage Technology für 4,1 Milliarden Dollar übernommen, und im Zuge der allgemein fallenden Bewertungen der Unternehmen musste Sun nun auch den Wert dieser Akquisition in den eigenen Büchern nach unten korrigieren.

Aber auch ohne die Wertberichtigung hätte Sun noch rote Zahlen geschrieben. Während der Konzern inklusive der Abschreibungen ein Ergebnis von minus 2,24 Dollar je Aktie auswies, waren es vor Sonderposten immer noch minus neun Cents, nach plus zehn Cents im Vorjahreszeitraum. CEO Jonathan Schwartz sagte, angesichts der Konjunkturabkühlung hätten sich die Kunden mit Bestellungen zurückgehalten. Der Umsatz im Zeitraum Juli bis September 2008 fiel um 7,1 Prozent auf 2,99 Milliarden Dollar. (Dow Jones/rw)