Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.02.1988 - 

Network File System dringt in Mainframe- und PC-Bereich ein:

Suns PC-NFS unterstützt IBMs /2-Familie

DALLAS (IDG) - Zu beeindrucken versuchte die Sun Microsystems Inc. während der Unix-Messe Uniforum in Dallas gleichermaßen ihre Konkurrenten und die Anwender mit einigen Verlautbarungen: Die PC-Version des Network File System (NFS) soll künftig IBMs /2 unterstützen. Ferner kündigte das Unternehmen an, daß IBM, Amdahl, NAS und Control Data Lizenzen der NFS-Protokolle erworben hätten und auf ihren Systemen implementieren würden.

NFS wird innerhalb der Architektur "Open Network Computing" (ONC) von Sun unterstützt und ermöglicht den transparenten Zugriff auf Dateien innerhalb eines Netzes. IBM wird NFS auf dem RT PC sowie denjenigen /2-Modellen anbieten, die unter der herstellereigenen Unix-Version AIX laufen, erklärte Bill Keating, Software-Marketingmanager bei Sun.

PC-NFS ist in der Version 3.0 kompatibel zu allen /2-Modellen und erleichtert die Verwaltung von Mikros in heterogenen Netzen. Es wird laut Hersteller in der Bundesrepublik Ende März verfügbar sein. Zu den Fähigkeiten des Produkts zählen der Zugriff auf Prozessoren in anderen Systemen (Remote Execution), die Möglichkeit, große Netze zu verwalten (Yellow Pages), und der Network Lock Manager, mit dem der Anwender netzweit Dateien und Datensätze vor unberechtigtem Zugriff schützen kann.

Ferner gaben die Kalifornier bekannt, daß ihr "Network extensible Window System" (News) künftig 80386-Systeme unterstützt, die unter Unix V.3 laufen. Die bisher bestehende Konkurrenz zwischen X.Windows (Massachusetts Institute of Technology) und News werde jetzt dadurch beendet, daß Sun X.Windows als Superset in ihr entsprechend modifiziertes Produkt integriert. Diese Variante soll im zweiten Halbjahr 1988 zusammen mit der neuen Unix-Version V.4 zur Verfügung gestellt werden.

Wie der Workstation-Senkrechtstarter weiter mitteilte, wollen mehrere Hersteller News künftig auf ihren Produkten anbieten; darunter befinden sich der Mac II (Anfang dieses Jahres), OS/2 (Mitte 1988) und Xenix (Ende des Jahres).