Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.07.1989 - 

Zulieferunternehmen konnte "Integer-Einheit" nicht liefern:

Suns Sparcstation 1 erst im Oktober

MENLO PARK (IDG) - Der Workstation-Hersteller Sun Microsystems hat Schwierigkeiten mit der termingerechten Auslieferung seiner Sparcstation. Nachdem der Lieferzeitpunkt ursprünglich für Anfang Juni dieses Jahres angesetzt wurde, rechnen Sun-User mit dem neuen Computer jetzt nicht mehr vor Oktober.

Nach Angaben eines Sun-Sprechers habe es technische Probleme mit einer sogenannten "Integer-Einheit" für die Sparcstation 1 gegeben, die von dem US-Zulieferunternehmen LSI Logic Inc. gefertigt wird. Einige Testsysteme seien an ausgewählte Kunden ausgeliefert worden, bevor man den Fehler entdeckt hätte. Die Sparcmodelle der höheren Leistungsklasse 330 und 370 sowie der Sparcserver 390 würden einen anderen Prozessortyp als die kleineren Modelle verwenden und seien von den technischen Unzulänglichkeiten nicht betroffen. Sie würden bereits ausgeliefert werden. Probleme mit der Markteinführung gäbe es auch mit Rechnern, die zum Aufbau dreidimensionaler Grafiken eine Grafikkarte mit der Bezeichnung GXP einsetzen, weil die Karte noch nicht ganz ausgereift sei.