Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.11.1976

Super-Jumbos

Der derzeit mit Abstand leistungsstärkste Supercomputer ist die Cray-1, berichtet das weltberühmte Nuklear-Forschungs-Zentrum Los Alamos Scientific Laboratory in New Mexico über ein gutes halbes Jahr Testläufe mit einem der beiden von der Firma Cray Research gebauten Jumbo-Systeme, Beim Los Alamos-Labor unterschied man bisher zwei Klassen von Großrechnern. Zur Klasse 4 (2 bis 4 Millionen Operationen pro Sekunde) zählen die CDC 7600 und die IBM 370/ 195. Ebenfalls zwei Systeme gibt es in der Klasse 5 (6 bis 20 MOPS), nämlich (...) CDC Star und den Texas Instruments Advanced Scientific Computer ASC 4X. Die Cray-1 nun sei das erste System einer, neuen Klasse 6 (je Sekunde 20 bis 60 Millionen Operationen). Verglichen mit einer ebenfalls in Los Alamos installierten CDC 7600 ist die Cray-1 bei Vektor-Rechnen fünfeinhalbmal so schnell (vor allem, weil die Star-Maschine nur skalar rechnet).

Neuer Star

Zwei- bis dreißigmal so schnell wie eine CDC 7600 soll eine neue Version der CDC-Star sein, kündigte die Control Data Corporation an. Für diese Star 100 C gibt es bereits vier installierte Vorläufer (String Array Processor Star 100), zwei beim Lawrence Radiation Laboratory (Nuklear-Forschung) in Livermore, Kalifornien, eine bei der NASA, Langley, Virginia, und eine als "Number Cruncher" des Cybernet Service-Netzes in Minneapollis.

Der Star 100 C-Prototyp soll in diesem Monat auf den Prüfstand. Insgesamt hofft CDC zwölf Systeme absetzen zu können, darunter eins für das europäische Wettervorhersage-Projekt der EG.

Parallele Felder

Auch Burroughs, deren größtes System B 7700 als Doppelprozessor etwa die gleiche Leistung wie eine IBM 370/ 168 bringt, will ins Riesen-Rechner-Geschäft. In Burroughs' Great Valley Labor bei Philadelphia wird derzeit ein Super-Jumbo entwickelt, der angeblich Vektor-Rechnen schneller als jedes derzeit installierte oder - soweit bekannt - in Entwicklung befindliche System erledigt. Dabei soll eine B 7700 als System-Manager ein Feld parallel arbeitender Rechenwerke steuern.

Feldrechner-Architektur und "Pipelining" kennzeichnen alle die neuen großen Super-Systeme, die die Grenzen der Schaltkreis-Technologie durch Paralleles Rechnen überwinden.