Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.02.1989 - 

Technischer Vorsprung soll gesichert werden:

Super-Netz in den USA in Planung

NEW YORK (vwd) - Computerfachleute, Wissenschaftler und Regierungsbeamte befürworten in den USA die Errichtung eines neuen, hochleistungsfähigen Daten-Netzwerks auf Glasfaserbasis. Das Projekt zielt auf eine Vernetzung von Supercomputern und nationalen Forschungseinrichtungen.

Wie die "New York Times" schreibt, sollen auch Interessenten aus der Industrieforschung und andere Wissenschaftler Zugang zu dem System bekommen. Das Vorhaben soll den technologischen Vorsprung gegenüber Japan und Europa sichern. Die Kosten wurden auf 400 Millionen Dollar veranschlagt, die Realisierung der Idee ist für Mitte der 90er Jahre geplant. Das Netz wird, so die Planung, drei Milliarden Bits pro Sekunde transportieren, gegenüber 1,5 Millionen bei heutigen Netzen.

Senator Albert Gore hatte im vergangenen Oktober eine entsprechende Gesetzesvorlage eingebracht, um die Finanzierung eines solchen Netzwerks zu garantieren. Die "National Science Foundation" sieht in dem Netz für Wissenschaftler die Chance, über große Entfernungen hinweg komplexe Projekte durchzuführen. Dazu zählen Teilchen-Beschleuniger, Windkanäle, Teleskope und Kernreaktoren. Neben den Glasfaserverbindungen müßten auch noch Schaltstellen entworfen werden, die eine so große Menge Daten bearbeiten können. Die Forscher gehen davon aus, daß dazu fünf Jahre nötig sind.