Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

PC und Parallelrechner arbeiten zusammen


27.03.1992 - 

Supercomputer-Anwendungen will DSM günstiger machen

MÜNCHEN (pi) - Anwendungen, die normal einen Supercomputer erfordern, sollen sich mit der "Infinity 8000"-Serie von DSM Computer Systeme kostengünstiger realisieren lassen.

Wie das Münchner Unternehmen meldet, handelt es sich dabei um eine Kombination aus einem Host-Computer und einem Parallelrechner, der auf dem 860-Prozessor von Intel basiert. Das Parallelsystem kann aus vier bis 512 Knoten bestehen, die jeweils eine Rechenleistung von bis zu 80 Mflops pro Knoten erzielen.

Die Spitzenleistung beträgt somit laut Anbieter 40 Gflops. Als Systemgehäuse dient ein 19-Zoll-Schrank, der eine Kühlvorrichtung integriert und jeweils bis zu 32 Knoten aufnehmen kann. Eine weitere Klimatisierung sei nicht erforderlich.

Als Host-Rechner lassen sich PCs unter MS-DOS oder Unix verwenden. Ferner können auch Sun-Workstations, Macintosh-Computer oder Transputersysteme angeschlossen werden, um Host-Aufgaben zu übernehmen. DSM zufolge stehe dafür die entsprechende Serversoftware zur Verfügung. Die Programmierung könne in C, C++, Fortran oder Assembler vorgenommen werden.

Dafür gebe es von unterschiedlichen Herstellern Compiler und Vektorizer. Die Portland Group bietet laut DSM auch direkt vektorisierende Compiler an.