Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.06.1989 - 

Uni Mannheim informiert über neue Anwendungen:

Supercomputer der zweiten Generation

MANNHEIM (CW) - Zum Thema Supercomputer führt die Universität Mannheim vom 8. bis 13. Juni 1989 ein Seminar sowie ein Tutorium durch.

Das Seminar stellt vom 8. bis 10. Juni neben innovativen Anwendungen in Medizin und Betriebswirtschaft die neuen japanischen Supercomputer der zweiten Generation von Fujitsu sowie Eta 10 und Cray 3 vor. Im Blick auf die zunehmende Bedeutung paralleler Architekturen findet ein Disput zwischen Professor Willi Schönauer von der Universität Karlsruhe und Professor Ulrich Trottenberg, Universität Bonn, statt. Gegenübergestellt werden Vektor- und Parallelverarbeitung.

Weiterer Schwerpunkt der Veranstaltung ist eine kritische Betrachtung des Gesetzes von John Gustavson. Nach Auffassung der Veranstalter ist dieses skalierte Amdahl-Gesetz zu optimistisch abgefaßt und kann bei praktischen Problemen die modifizierten Amdahlschen Schranken nicht überwinden. Weitere Höhepunkte des Seminars sind Vorträge über Visualisierung und Benutzerschnittstellen sowie Produktpräsentationen.

Hauptthema des Tutoriums am 12. und 13. Juni sind Grafik-Supercomputer. Die Veranstaltung informiert unter anderem über Architekturen, Programmierung, Compiler und stellt Online-Demos vor.

Informationen: Universität Mannheim, Rechenzentrum, L 15/16, Postfach 10 34 62, 6800 Mannheim 1, Telefon 06 21/2 92-52 22 und -56 02.