Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.07.1987 - 

Fortune erweitert Formula-Serie am unteren Ende:

Supermikro soll 20 User unterstützen

BELMONT (CWN) - Um einen neuen 32-Bit-Supermikro hat die kalifornische Fortune Systems ihre Produktpalette erweitert. "Formula 4000" basiert auf einem Motorola-Prozessor 68020, verfügt über einen SCSI-Adapter und soll für bis zu 20 Anwender ausgelegt sein.

In der Grundkonfiguration besitzt der Rechner darüber hinaus drei Erweiterungssteckplätze. Festplatte, Disketten- und Bandlaufwerk werden von Formula 4000 unterstützt, wobei sich zwei Festplattenspeicher zusätzlich "anbauen" lassen; die Kapazität der Hard-Disk kann somit auf 435 Megabyte erhöht werden. Als Betriebssystem hat Fortune sein Unix-Derivat For Pro implementiert. Eine Unix-V.3-Version soll im Laufe des Jahres marktreif sein.

Da der jüngste Supermikro der Kalifornier hard- und softwaremäßig mit dem größeren Formula-Modell 8000 kompatibel sei, so der Hersteller, könnten sowohl das Softwarepaket Fortune Works als auch das Kommunikationsprogramm Fortune Link eingesetzt werden. Unterstützt werden unter anderem SNA, 3780-Remote-Job-Entry sowie X.25.

Rund 10.000 Dollar bei einer 40-MB-Festplatte und knapp

20000 Dollar bei 145 MB kostet das System.