Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.11.1985 - 

Neues Betriebssystem für 680XX-Familie:

Supermikro unter Concurrent DOS-68K

KARLSRUHE (pi) - Das neuentwickelte Betriebssystem Concurrent DOS-68K wird von der Proteus GmbH in Karlsruhe auf ihrem Supermikro 68/10 eingesetzt. Dieses Multiuser-Multitasking-Realtime-System soll MS-DOS-Benutzern das Umsteigen auf die Prozessoren der 68000-Serie erleichtern.

Dies wird nach Angaben der Proteus GmbH durch den Befehlssatz des DOS-68K ermöglicht. Daneben seien auch CP/M-68K-Programme lauffähig. Für den vorgestellten Rechner wird allerdings mit OS-9 auch ein Bebiebssystem angeboten, welches auf C-Sourcecode-Ebene weitgehend zu Unix kompatibel sein soll. Als Programmiersprachen sind C, mehrere Pascal-Versionen, Fortran 77, Basic, C-Prolog und Lisp erhältlich.

In hardwaretechnischer Hinsicht stützt sich der Rechner auf die CPU 58010 mit einem linearen Adreßraum von 16 Megabyte. Serienmäßig kommt die Maschine jedoch mit 512 KB RAM, der auf der Hauptplatine auf maximal 2 MB zu erweitern ist. Eine Grafik mit einer Million Bildpunkte soll ebenfalls auf der Hauptplatine Platz finden. Dazu gesellen sich Festplattenlaufwerke mit 10 bis 110 MB und ein Floppy-Laufwerk mit, nach Herstellerangaben, 780 KB. Bis zu 20 Arbeitsplätze sollen sich anschließen lassen. In einem Netzwerk eingebunden, seien synchrone Datenübertragungsraten von einem Megabaud zu erreichen.

Informationen: Proteus Gesellschaft für Detentechnik mbH, Haid-und-Neu-Straße 7-9, 7500 Karlsruhe, Telefon: 07 21/69 30 15