Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Superoffice schluckt Team Brendel

25.01.2005
Die Konsolidierung im CRM-Markt führte zur ersten Übernahme in diesem Jahr.

Kurz vor Weihnachten waren entsprechende Gerüchte noch dementiert worden, nun ist es offiziell: Team Brendel, Schweizer Anbieter von Software für das Management von Kundenbeziehungen, wird vom norwegischen Konkurrenten Superoffice übernommen. Der in Basel ansässige Anbieter entwickelt mit "Wincard" eine CRM-Software für mittelständische Unternehmen und kann nach eigenen Angaben über 500 Projekte vorweisen. Kunden sind Firmen aus der Bau- und Bauzuliefererbranche, der Apparate- und Maschinenbauindustrie sowie IT-Beratungen.

Superoffice ist in Oslo beheimatet und erstellt eine gleichnamige Windows- und Web-basierende CRM-Software für den B-to-B-Bereich. Mit rund 11 000 Kunden zählen sich die Norweger zu den führenden CRM-Anbietern in Europa. Zielgruppe sind mittelständische Firmen mit 20 bis 500 Anwendern.

Durch den Kauf will Superoffice seine Marktanteile in Deutschland erhöhen und in der Schweiz Fuß fassen. Beide Produktlinien sollen weiterentwickelt und -vertrieben werden, da sie sich laut Hersteller an unterschiedliche Kunden richteten. Ralf Korb, Analyst bei der Hewson Group, teilt die optimistische Einschätzung der zwei CRM-Spezialisten. Seiner Ansicht nach lasse sich deren Portfolio gut kombinieren. Auch würden Partner hierzulande und in der Schweiz durch die verbreiterte Produktpalette profitieren. Allerdings wird Team Brendel offenbar seine bisher erfolglose Strategie aufgeben, in der Schweiz neben der eigenen Lösung auch Microsoft CRM zu verkaufen. Interessanter wird es hingegen sein, wie sich die Kooperation zwischen Superoffice und der SAP weiterentwickelt. Das Unternehmen stellt im norwegischen Heimatmarkt die CRM-Komponente für die Mittelstandssoftware "Business One" der Walldorfer. Ob nun eine regionale Ausweitung bevorsteht, ist noch unklar. (as)