Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.10.1987 - 

GEI GmbH:

Support für Echtzeitanwendungen

Hard- und Softwarelösungen für die Bereiche Konstruktion, Produktion, Software-Entwicklung und Datenbankmanagement zeigt die Aachener GEI GmbH auf der Systems.

Für die Softwareentwicklung bietet der Hersteller die Entwicklungsumgebung "ProMod" an. Textuelle und grafische Werkzeuge sollen dabei helfen, Widersprüchlichkeiten frühzeitig zu entdecken und zu vermeiden. Spezielle Hilfen wie Diagramme für den Kontrollfluß und für Zustandsübergänge unterstützen die Entwicklung von Echtzeitanwendungen. "ProMod" läuft auf VAX-Systemen und den IBM-PCs.

Mit der "Office IDM" zeigt die GEI eine Datenbank, die sich für die Information des Managements, als Abteilungslösung oder als technische Datenbank einsetzen läßt.

Neu auf den Markt kommt "Smartstar", eine Sprache der vierten Generation zur Anwendungsentwicklung für VAX-RMS- und RDB-Datensysteme. Insgesamt lassen sich 32 Windows durch die interaktiven Masken- und Reportgeneratoren auf den VTxx-Terminals darstellen. Der Datenzugriff auf RMS oder RDB erfolgt über SQL.

Um die hohen Ausgaben durch optimale Koordination und Kommunikation in Vertrieb, Materialwirtschaft, Produktion und Rechnungswesen zu minimieren, entwickelte GEI die Organisationssoftware "Cimos". Das Paket besteht aus modularen Teilsystemen, die laut Hersteller auch einzeln die Fertigung beschleunigen oder die Qualität der Produkte heben.

Im Hardwarebereich gesellen sich zwei neue Produkte hinzu: Zur Steuerung, Regelung und Überwachung bietet sich die Mikrocomputerfamilie "Gipsy" an. Kleine Anwendungen in der Prozeßautomation, werden selbst bewältigt, bei komplexeren Aufgaben bildet "Gipsy" ein dezentrales und intelligentes Funktionsmodul, das mit freiprogrammierbaren Steuerungen und übergeordneten Leitrechnern kommuniziert. Für Forschung und Entwicklung stellt das Aachener Systemhaus einen neuen Superrechner vor. Insgesamt sind drei Modelle verfügbar die mit einer Geschwindigkeit von 30 bis l20 Millionen Megaflops arbeiten. Die Systeme beginnen preislich bei etwa l Million Mark.

Informationen: GEI, Pascalstraße 14, 5100 Aachen, Telefon: 0 24 08/1 30, Halle: 5, Stand: A4/BI