Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Geeignet für Sparc- und Power-PC-Computer

Suse 7.3 für weitere Rechnertypen

14.12.2001
NÜRNBERG (CW) - Die Suse Linux AG bietet nun auch für Rechner mit Sparc-Prozessoren von Sun und Power-PC-CPUs von Motorola die aktuelle Version 7.3 ihres Betriebssystems an.

Linux auf Apple-Rechnern schließt die Verwendung des Macintosh-Betriebssystems nicht aus. Letzteres kann über die virtuelle Maschine "Mac on Linux" (MOL) 0.9.60 im Fenster- oder Vollbildmodus laufen. Sie ist Bestandteil der neuen "Suse Linux 7.3 Power-PC-Edition". Das Betriebssystem nutzt den modernen Linux-Kernel 2.4.12 und die Programmbibliothek glibc 2.2.4. Es umfasst das Setup-Tool "Yast 2", die Konfigurationshilfe "Sax 2" und das Grafiksubsystem "Xfree86" in Version 4.1. Auf insgesamt acht CDs finden sich mehr als 2000 Applikationen, darunter die Linux-Benutzeroberfläche "KDE 2.2.1". Im Preis von 78,90 Euro ist ein 60-tägiger Installationssupport enthalten.

Zum kostenlosen Download gibt es bei Suse die Linux-Version 7.3 für Sparc-Systeme - dabei kostete die Entwicklerversion 7.1 noch 360 Mark. Das neue Release bietet zwei Kernel: die Version 2.2.20 für 32-Bit-Maschinen der Serien "Sun 4c" und "Sun 4m" sowie den Betriebssystem-Kern 2.4.14 für 64-Bit-Rechner der Reihe "Sun 4u". Das neue Suse Linux unterstützt nun auch die Ultra-Sparc-PCI-basierenden Rechner "Blade 100", "Blade 1000" und "Netra-X1".

Zum Paket gehören die Library 2.2.4, Xfree86 in Version 4.1.0, KDE 2.2.1 sowie das Journaling-File-System "Ext3" neben der Alternative "Reiser FS". Yast 2 ist erweitert um Module zur Verwaltung von NIS-Servern, NIS- und LDAP-Clients sowie einen Logical Volume Manager. (ls)