Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.06.1988 - 

Hohe Verluste durch mangelhafte Software:

SWF-Qualität bleibt ein wunder Punkt

LONDON (IDG) - Bessere Software-Qualität könnte britischen Anwendern und Anbietern jährlich umgerechnet rund 1,5 Milliarden Mark an Einsparungen bringen.

Zu diesem Ergebnis kam jetzt eine Price-Waterhouse-Studie, die im Auftrag des britischen Department of Trade and Industry durchgeführt wurde. Die Anwender sind aufgerufen, bei den Software-Herstellern verbesserte Standards durchzusetzen.

Mangelhaft ist nach Aussage der Studie insbesondere das Vertrauen der Anwender in die Methoden der Software-Qualitäts-Kontrollen auf der Herstellerseite. Auch fehle es an geeigneten Zertifikationen für Software-Produkte. Von den Anwendern müsse ein entsprechender Druck auf die Anbieter ausgehen, um diese Probleme zu beseitigen. Weiterhin fordert die Studie die Hersteller auf, in Qualitätssicherungs-Methoden und -Werkzeuge zu investieren.

Positiv bewertet Price Waterhouse die Mitarbeit Großbritanniens innerhalb der Europäischen Gemeinschaft an der Förderung eines einheitlichen Qualitätsstandards nach den Normen der International Standards Organisation (ISO).