Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.10.1991 - 

ServoComp Gesellschaft für Unternehmensberatung:

Swing organisiert die Arbeit in allen Produktionsbereichen

Als Aussteller führt die ServoComp Gesellschaft für Unternehmensberatung mbH, München, ein sogenanntes "Openconnect System" vor, mit dem sich unterschiedliche Rechnerwelten verbinden lassen. Aus dem Bereich Fertigung und Produktion zeigt der Hersteller ein integriertes PPS-System für die IBM-Systeme AS/400.

Die Produktlinie "Openconnect" dient insbesondere der Verbindung von IBM/SNA-Geräten mit Ethernet-LANs. Das als Server konzipierte System kann eine eigene Hardware-Einheit oder eine IBM RS/6000 sein und hält über verschiedene Kommunikations-Schnittstellen Kontakt zu den Rechnern. Um dies zu gewährleisten, stehen dem Produkt Telnet Server und Client, FTP Server und Client, APPC-Library für Unix-Systeme, IP-Routing über SNA sowie IBM-Druckerunterstützung (IBM 3287) für TCP/IP-Systeme zur Verfügung.

Als Lösung für mittelständische Unternehmen, die Produkte in Varianten herstellen, ist das PPS-Paket "Swing" gedacht. Diese Software eignet sich besonders für Maschinenbau- und Elektrotechnikfirmen, Herstellern von Möbeln sowie für Unternehmen der holz- und kunststoffverarbeitenden Industrie. In dem Funktionsumfang des Systems sind alle wichtigen betriebswirtschaftlichen Bereiche der Produktion wie Lagerbestandswesen, Material- und Fertigungsdisposition, Fertigungsplanung und -steuerung sowie Werkstattfeinplanung enthalten. Auch lassen sich Bereiche organisieren, die der Produktion vor- und nachgelagert sind. Dazu gehört das Rückmeldewesen, der Einkauf sowie der Vertrieb. Mit Hilfe eines Variantengenerators kann der Anwender mehrere Möglichkeiten im Auftragserfassungsdialog definieren sowie Variantenstücklisten und -arbeitspläne generieren. Swing besitzt ein modulares CIM-Konzept mit Schnittstellen zu CAD, CAM, BDE, Leitstandsteuerung und der Finanzbuchhaltung. +

Informationen: ServoComp Gesellschaft für Unternehmensberatung mbH, Elsenheimer Straße 50, 8000 München 21, Telefon 0 89/57 60 98, Halle 24, Stand B10/C13; Halle 5, Stand A 1