Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.05.2000 - 

Netzstandards für SANs im August

Switch-Hersteller zeigen Interoperabilität

MÜNCHEN (CW) - Auf der Networld + Interop vom 9. bis 11. Mai in Las Vegas haben verschiedene Switch-Hersteller die Interoperabilität ihrer Geräte demonstriert. Von allgemeinen Standards, die alle Komponenten in einem Speichernetz umfassen, ist die Branche allerdings noch weit entfernt.

Ancor, Brocade, Gadzoox, McData und Vixel wollen einen Standard für die Switching-Komponenten innerhalb eines Storage Area Network (SAN) schaffen. Allerdings fehlte mit Brocade der Switch-Hersteller mit den größten Marktanteilen weltweit.

Im Juli 1999 haben die fünf genannten Hersteller die Open Standards Fabric Initiative (Osfi) gegründet. Voraus ging ein Streit innerhalb der von EMC dominierten Fibre-Alliance (FA). Weil ihnen die Entwicklung von Standards nicht schnell genug ging, gründeten sie eine eigene Initiative.

Doch auch bei der Osfi kommt es zu Verzögerungen. Mit ihrer Demonstration haben sich die Firmen um etwa ein halbes Jahr verspätet. Nachdem die Gespräche schon im Juli letzten Jahres begonnen hatten, wollten die Firmen bereits gegen Ende November 1999 erste Ergebnisse präsentieren. Außerdem wird es noch eine Weile dauern, bis die endgültigen Standards im Switch-Umfeld vorliegen. So soll die abschließende Sitzung erst im Juni dieses Jahres stattfinden. Die Ratifizierung des Standards durch das American National Standards Institute (Ansi) erwarten Branchenkenner im August.