Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.05.2000 - 

Für Fibre-Channel-basierte SANs

Switch von McData verbindet Dateninseln

BROOMFIELD (CW) - McData Corp. offeriert mit "ECS-1000" einen Fibre-Channel-basierten Switch, der den Aufbau von unternehmensweiten Speichernetzen (Storage Area Networks = SANs) ermöglichen soll.

Mit dem neuen Switch reagiert der mehrheitlich im Besitz des Speicheranbieters EMC befindliche Hersteller eigenen Angaben zufolge auf den Trend zur IT-Konsolidierung. Mehr als 60 Prozent der unternehmenskritischen Daten würden derzeit auf separaten Workgroup-Servern unter Windows NT gehalten, berichtet McData unter Berufung auf eine Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Find/SVP.

Mit einer Konsolidierung dieser Datenbestände in dedizierte Speichernetze könnten IT-Verantwortliche Kosten sparen und die Verwaltung vereinfachen. Das neue Switching-Produkt soll die Verbindung zwischen dezentralen Servern und dem zentralen Datenpool herstellen. Mit Hilfe der schnellen Fibre-Channel-Technik soll der Switch eine aggregierte Bandbreite von 8 GB/s erreichen.

Wegen der zentralen Bedeutung im Speichernetz sind wichtige Komponenten wie Netzteile oder Ventilatoren doppelt ausgelegt. Sie lassen sich auch im laufenden Betrieb austauschen.

Das System ist mit acht Switching-Hub-Ports und einem Bridge Port ausgestattet. McData will das Produkt im August auf den Markt bringen.