Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.07.2007

Switcher für Windows Vista

Wolfgang Miedl arbeitet Autor und Berater mit Schwerpunkt IT und Business. Daneben publiziert er auf der Website Sharepoint360.de regelmäßig rund um Microsoft SharePoint, Office und Social Collaboration.

Das Umschalten zwischen Anwendungen stellt eine Grundfunktion grafischer Betriebssysteme dar. Windows dient seit jeher die Tastenkombination "Alt"-"Tab" dazu, von Fenster zu Fenster zu springen. Im Zuge der Vista-Entwicklung hat Microsoft auch den Task-Switcher modernisiert und neben Alt-Tab eine zusätzliche Variante namens "Flip3D" eingeführt. Letztere liefert einen schönen optischen Effekt, indem sich bei Betätigung der Windows-Taste mit "Tab" alle geöffneten Anwendungen und Fenster in einer animierten 3D-Kaskade aufreihen. Voraussetzung für dieses Gimmick ist das Aero-3D-Desktop-Schema in Verbindung mit einer Direct-X-9-Grafikkarte.

Doch das Thema Fensterwechsel ist damit noch keinesfalls perfekt gelöst, dürfte sich Bao Nguyen gedacht haben, und so hat er als Alternative das Tool "Switcher" entwickelt. Der Hauptvorteil dieses ebenfalls auf Aero-Technik basierenden Tools liegt darin, dass die geöffneten Anwendungsfenster über die gesamte Bildschirmfläche hinweg wie Fliesen ausgebreitet werden, so dass der Anwender beim Umschalten eine optisch ansprechende Übersicht über alle aktiven Fenster erhält. Insbesondere die Nutzer von mehreren Bildschirmen mit erweitertem Desktop profitieren davon, weil Switcher hierbei die gesamte zur Verfügung stehende Desktop-Fläche ausnutzt. Neben der voreingestellten "Tile"-Ansicht (Fliesen) lässt sich auch der "Dock"-Modus wählen. Dabei reihen sich alle Fenster klein am oberen Bildschirmrand auf, das gerade aktive Fenster wird groß in der Mitte dargestellt.

Das Werkzeug bietet daneben noch eine Reihe weiterer Optionen an. Die wichtigste ist die Tastenkombination zum Aktivieren des Switchers. Es empfiehlt sich, hier "Windows"-Tab einzustellen, um den Lernaufwand zu verringern. Switcher ist kostenlos und lässt sich in der Version 1.2.1 (http://insentient.net) herunterladen. (Wolfgang Miedl)

CW-Fazit: Vista stellt dem Alt-Tab-Fensterumschalter mit Flip3D eine modernisierte Alternative zur Seite. Noch benutzerfreundlicher ist aber Switcher.