Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.07.1994

Switching-Technologie fuer kleine Hubs Synoptics bringt Lite-Version des Lattis 5000 auf den Markt

FRAMINGHAM (IDG) - Die Synoptics Communications Inc. plant fuer Juli die Auslieferung einer Lite-Version ihres Topmodells, des Switching Hubs "Lattis System 5000". Als Einsatzgebiet des kleineren Hub-Bruders sieht man bei Synoptics die Verbindung von LANs auf Etagenebene sowie die Verwendung als Data-Center-Hub in kleineren und mittleren Collapsed Backbones.

Branchenkenner vermuten, dass mit der Vorstellung des neuen Geraetes, das intern scherzhaft als "Half Pint" bezeichnet wird, gleichzeitig das Ende von Synoptics Brot-und-Butter-Hub, dem "Lattis 3000", gekommen ist. Dem kann Todd Dagres, Vice-President bei der Robinson-Humphrey Company Inc. in Atlanta, nur zustimmen, da es fuer ihn aus Anwendersicht wenig Sinn macht, mit den Geraeten der 3000er Serie die Technologie von gestern zu kaufen, waehrend mit dem Mini 5000 das Switching-Verfahren verfuegbar ist.

Als Synoptics den 5000er mit seinen 14 Slots auf den Markt brachte, positionierte das Unternehmen das Geraet sowohl als zentralen Netzwerk-Hub als auch zur Vernetzung mehrerer LANs auf Etagenebene. Eine Einschaetzung, die bei Anwendern und Analysten auf Kritik stiess - sie beurteilten den 5000er als zu gross und zu teuer.

Hier scheint der Half Pint eher den Anspruechen der Anwender gerecht zu werden. Wie sein grosser Bruder bietet er Per-port-LAN- Switching, Distributed-Management-Moeglichkeiten sowie ATM- Unterstuetzung. Wie es bei Synoptics heisst, wird der Mini etwa halb so gross sein wie der 5000er, ueber acht Slots verfuegen und eine geringere Gehaeusetiefe haben. Die einzelnen Verbindungen sind ueber das Frontpanel steckbar, wie auch die Netzteile von vorne erreichbar sind. Als Module dienen die gleichen Boards, die bereits vom grossen 5000er-Modell bekannt sind.

Wie die CW-Schwesterpublikation "Network World" berichtet, war die Resonanz der Anwender auf den Half Pint recht positiv, da sie fuer die kleinere 5000er- Version viele Einsatzgebiete sehen, fuer die das grosse Modell zu teuer war.