Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.06.1993 - 

Kalpana-Entwicklung vermeidet Datenkollision

Switching-Verfahren erhoeht Ethernet-Rate auf 20 Mbit/s

Unter der Bezeichnung "Full-duplex Ethernet" soll die Switching- Technologie Bestandteil der Internetworking-Geraete des kalifornischen Herstellers werden. Das Besondere an dem Zwei-Wege- Verfahren ist, dass Anwender gleichzeitig Signale ueber 10Base-T und 10Base-F senden und empfangen koennen. Im Klartext heisst das, Sender und Empfaenger bekommen jeweils volle 10 Mbit/s Bandbreite vom Switch zugewiesen, wodurch die Ethernet-Leistung auf 20 Mbit/s erhoeht wird und Kollisionen kuenftig entfallen. Mit der Ankuendigung ist Kalpana den Konkurrenten IBM und Cabletron zuvorgekommen, die Full-duplex-Ethernet-Karten und -Module ebenfalls in Kuerze auf den Markt bringen wollen. Der Vorteil dieser Performance-Verdopplung koennte darin liegen, dass ueber Ethernet auch Multimedia- und Realtime-Applikationen wie Videokonferencing realisierbar sind, die die Moeglichkeit des gleichzeitigen Sendens und Empfangens voraussetzen. Allerdings duerfte die Bereitschaft der Anwender, Full-duplex-Ethernet zu installieren, einen Hemmschuh im kuenftigen 100-Mbit/s-Ethernet finden.