Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.05.2010

Sybase-Aktionär will Übernahme durch SAP mit Klage verhindern

SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Ein Aktionär der Sybase Inc hat eine Klage gegen das US-Unternehmen und die SAP AG eingereicht, um damit die geplante Übernahme durch den DAX-Konzern zu blockieren. Laut der Klageschrift sei das Angebot für 65 USD je Aktie unzureichend und benachteilige deshalb die Aktionäre von Sybase. Außerdem entmutige die Offerte mögliche andere Bieter. Am Markt wurde Hewlett Packard als möglicher Bieter genannt. Die Klage des Aktionärs soll den Status einer Sammelklage erhalten.

SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Ein Aktionär der Sybase Inc hat eine Klage gegen das US-Unternehmen und die SAP AG eingereicht, um damit die geplante Übernahme durch den DAX-Konzern zu blockieren. Laut der Klageschrift sei das Angebot für 65 USD je Aktie unzureichend und benachteilige deshalb die Aktionäre von Sybase. Außerdem entmutige die Offerte mögliche andere Bieter. Am Markt wurde Hewlett Packard als möglicher Bieter genannt. Die Klage des Aktionärs soll den Status einer Sammelklage erhalten.

Eine Sybase-Sprecherin wollte die Informationen nicht kommentieren. SAP war kurzfristig nicht zu erreichen. Hewlett-Packard wollte die Gerüchte um ein mögliches Gebot nicht kommentieren.

SAP hatte vergangene Woche ein Übernahmeangebot über rund 5,8 Mrd USD für Sybase vorgelegt. Aktionärsklagen wie diese sind bei Unternehmensübernahmen üblich, haben aber in der Regel nur selten Auswirkungen auf den Abschluss des Deals.

Webseiten: www.sap.com www.sybase.com - Von Jeanette Borzo, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 - 29725 110, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/kla Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.