Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.06.2000 - 

Austausch und Integration von Daten

Sybase überarbeitet Middleware-Produkte

MÜNCHEN (CW) - Sybase hat Version 12.0 seiner Replikations- und Connectivity-Produkte "Replication Server", "Enterprise Connect" und "Mainframe Connect" vorgestellt.

Mit dem Replication Server, der mittlerweile seit sieben Jahren auf dem Markt ist, bietet Sybase eine Middleware für die bidirektionale Datenreplikation und -manipulation zwischen verteilten Systemen und Unternehmensstandorten. Die Software sorgt dabei allgemein gesprochen für die Sicherung der Datenintegrität während der Transaktionen, die schnelle und reibungslose Übertragung der Daten und regelt über eine grafische Oberfläche den Datenverkehr zwischen den beteiligten Anwendungen.

Enterprise Connect ist eine Lösung für die Integration und konsistente Datenhaltung zwischen unterschiedlichen Datenbanksystemen. Die Software lässt sich zentral über ein GUI verwalten und erlaubt es, innerhalb einer Transaktion aus verschiedenen, heterogenen Quellen zu replizieren. Laut Hersteller lassen sich Daten zwischen den eigenen Produkten und solchen von Oracle, Informix und Micosoft bewegen, beim Datenzugriff können zusätzlich AS/400 und DB2/DRDA einbezogen werden.

Mainframe Connect bietet eine Reihe von Optionen für den Datenaustausch und die Replikation zwischen dem Host und Client-Server-Systemen. Unterstützt wird der Zugriff auf DB2/MVS-Datenbanken sowie Produktionsanwendungen in Cics-, IMS/TM- und MVS-Umgebungen. Letztere können auch als Client für LAN-basierte Daten und Applikationen dienen. Die Software ist separat oder als Ergänzung zur Entwicklungsumgebung "Enterprise Data Studio" erhältlich.

Mit Version 12.0 unterstützen alle drei Middleware-Produkte nun auch den Zugriff auf DRDA/MVS sowie internationale Zeichensätze. Bei der Datenreplikation lässt sich künftig Microsofts "SQL Server" einbinden, der Zugriff auf Daten in Systemen von Informix, IBM und Oracle wurde verbessert. Außerdem lassen sich die Produkte mit der Sybase-Lösung "Enterprise- Portal" koppeln, wodurch eine durchgängige Integration heterogener Informationen über das Portal möglich werden kann.