Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.01.2007

Symantec kauft Altiris für 830 Millionen Dollar

Symantec hat die Übernahme von Altiris verkündet. Dieses Unternehmen offeriert Software zum Verwalten von IT-Equipment, angefangen bei Notebooks und Desktop-PCs über Server bis hin zu Datenspeicheranlagen.

Inhaber von Altiris-Aktien erhalten 33 Dollar in bar pro Anteil. Damit beläuft sich der Gesamtwert der Transaktion auf 830 Millionen Dollar in bar. Die Akquisition soll Ende des zweiten Quartals 2007 abgeschlossen sein.

Symantec erhofft sich von dem Deal eine Stärkung der eigenen Position auf dem Feld "Systemmanagementsoftware in Unternehmen". Gleichzeitig könnten die IT-Geräte in den Unternehmen nun besser überwacht und vor Hacker-Angriffen geschützt werden.

"Die sichersten Endpunktgeräte erhält man, wenn bekannt gewordene Sicherheits-Lecks sofort auf allen Geräten geschlossen werden", sagt Thompson. "Durch die Kombination der Endpunktmanagementlösungen von Altiris mit unserer Sicherheitsexpertise können wir den Kunden ein Komplettsystem zur Kontrolle ihrer ans Netz angebundenen Geräte anbieten."

Das bestätigt Altiris-CEO Greg Butterfield: "IT-Systeme werden immer komplexer und immer schwieriger zu kontrollieren. Durch die Kombination unserer Software, unseres Services und unseres Channels mit den Kräften von Symantec können wir unseren Kunden nun ein Endpunktmanagementpaket offerieren."

Dr. Ronald Wiltscheck