Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.03.1983 - 

rhv softwaretechnik GmbH:

Symbol erlaubt spezifische Erweiterung

BERLIN (pi) - Als Partner der kanadischen Omnitech Graphics Systems Inc. bietet die rhv softwaretechnik, Düsseldorf, zur Unterstützung des Konstrukteurs und technischen Zeichners ein CAD/CAM-System. Es kann als Stand-alone-System oder als Teil einer Gesamtlösung eingesetzt werden.

Das CAD-System von Omnitech führt den Produktnamen Ergos. Ergos, ab 5500 Mark Monatsmiete erhältlich, ist ein schlüsselfertiges Soft- und Hardwarepaket für die interaktive Zeichnungserstellung am Bildschirm und die rechnerunterstützte Konstruktion. Die Systeme finden ihren Einsatz dort, wo interaktive Grafik zur Erhöhung des Durchsatzes in den Konstruktions- und Zeichenbüros eingesetzt wird.

Ergos-Systeme sind laut Anbieter in zwei Grundausführungen lieferbar: mit Raster und mit Speicherbildschirm.

Der Prozessor des Turnkey-Systems ist ein schneller 16-Bit-Mikrocomputer. Der Plattenspeicher hat eine Mindestkapazität von 32 Megabyte und ist auf 96 Megabyte ausbau_ar. Die Mindestkapazität reicht von 300 bis 1000 Zeichnungen.

Für die Ausgabe der Zeichnungen lassen sich alle handelsüblichen Plottertypen, sowohl Stiftplotter als auch elektrostatische Plotter, anschließen. Die Ausgabe kann auch auf Mikrofilm erfolgen. Da eine Übertragung der digitalen Zeichnungsdaten zu einer anderen Arbeitsstation oder zu einem zentralen Rechner möglich ist, können mehrere Arbeitsstationen einen Plotter gemeinsam nutzen.

Für die verschiedenen Anwendungsgebiete der Ergos-Systeme stehen unterschiedliche Softwarepakete zur Verfügung. Diese haben eine gemeinsame Basis mit der Bezeichnung Symbol. Die Software ist in einer von Omnitech entwickelten Hochsprache für grafische Anwendungen geschrieben. Auf dieser Ebene kann der Anwender eigene kundenspezifische Erweiterungen vornehmen oder neue Anwendungen erschließen.