Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.08.1995

Symmetry-Rechner von Sequent im Einsatz 5000 Boersen-Broker dealen sicher mit Client-Server-System

FRAMINGHAM (IDG) - Nach 25 Jahren will die New Yorker Boerse Nasdaq ihre Mainframe-Umgebung zumindest teilweise durch eine Unix- basierte Client-Server-Loesung ersetzen. Anlass ist die Einfuehrung eines neuen Boersensystems, das die schnelle Abwicklung von Transaktionen erlaubt.

Die Boersenloesung laeuft auf einem Cluster von Sequent-Maschinen, dessen Einsatz die Ausfallzeit des Systems auf maximal 30 Sekunden reduzieren soll. Haendler koennen ihre Abschluesse online bestaetigen. Im Falle von Unstimmigkeiten lassen sich Kaeufer und Verkaeufer unmittelbar informieren. Ab Mitte naechsten Jahres werden 5000 Haendler in den USA und in England den Sequent-Cluster nutzen. Die Wahl fiel nicht zuletzt deshalb auf Symmetry-Systeme, weil auf ihnen das Datenbanksystem Oracle 7 laeuft.

Das neue System wird es ermoeglichen, maximal 800 Millionen Aktien pro Tag zu handeln. Der Rekord steht zur Zeit bei 597 Millionen Aktien, aufgestellt am 19. Juli dieses Jahres. Die Anschaffung des 2,5 Millionen Dollar teuren Sequent-Systems ist Teil einer fuenfjaehrigen IT-Restrukturierung, die offenbar dringend noetig ist: Im letzten Jahr musste die Boerse mehrere DV-bedingte Unterbrechungen hinnehmen.